LoL – Diese Items der Preseason solltet ihr unbedingt ausprobieren

Patch 10.23 läutet die Preseason in League of Legends ein und bringt zahlreiche Neuerungen ins Spiel. Ein komplett überarbeitetes Item-System steht im Zentrum des Updates – wir zeigen euch die wichtigsten Items und wie sie zu benutzen sind.

Die neue LoL-Preseason hat am 11. November auf allen Live-Servern weltweit begonnen. Neben zahlreichen Änderungen an Champions bringt sie vor allem ein revolutioniertes Item-System mit zwei neuen Kategorien mit sich: Legendäre und mythische Items sollen von nun an für stärkere Variation der Spielstile sorgen. Was genau die jeweiligen Kategorien bringen sollen und welche Items ihr auf jeden Fall ausprobieren solltet, zeigen wir euch hier.

Mythische Gegenstände: Die Spitze der Pyramide

Die höchste Stufe des Item-Builds sind ab der neuen Preseason mythische Items. Jeder Champion kann von diesen pro Spiel nur eines besitzen, dafür haben sie aber auch den größten Effekt auf dessen Stärke.

Einige Items, die in der Vergangenheit als teuerste und wichtigste Gegenstände galten, wurden von Riot Games auf die mythische Stufe gehoben, andere sind komplett neu ins Spiel gekommen. Je nach Charakter und Gegner sind unterschiedliche mythische Items zu empfehlen. Hier sind einige besonders wichtige für bestimmte Champion-Kategorien:

Sturmwind: Dieses mythische Item eignet sich hervorragend für die Schützen unter den Champions. Es verleiht zwar auch Angriffsschaden, aber vor allen Dingen Geschwindigkeit. Erhöhtes Angriffs- und Bewegungstempo ermöglicht es Schützen, in der Entfernung schnell auszuweichen und ihrerseits viel Schaden anzurichten. Ähnlich verhält es sich mit Krakenbezwinger, das gegen Tanks zu empfehlen ist.

Sonnenfeuer-Ägide: Der ehemalige Sonnenfeuer-Umhang ist in der Preseason unter anderem Namen zu den Mythics erhoben worden. Wie gehabt zielt das Item darauf ab, Tanks besonderes Durchhaltevermögen zu verleihen und dadurch in langen Kämpfen die Gegner zu überleben. Hierzu setzt es gegnerische Champions außerdem in Brand. Der Frostfeuer-Handschuh bewirkt mit dem entgegengesetzten Element und Verlangsamung Ähnliches.

Eklipse: Für Assassinen sollte Eklipse eine Überlegung wert sein. Bei an Gegnern angerichtetem Schaden gewährt es dem eigenen Champion mehr Lauftempo und für zwei Sekunden auch einen Schild. Außerdem erhalten alle anderen Gegenstände zusätzlich vier Prozent Rüstungsdurchdringung durch die Klinge, was Assassinen umso gefährlicher macht.

Nachternte: Assassinen und Schläger, die magischen Schaden anrichten, sollten einen Blick auf dieses Item werfen. Neben normal angerichtetem Schaden fügt es zusätzlich 175-250 Punkte magischen Schaden zu und gewährt dem Träger zusätzliche Bewegungsgeschwindigkeit. Alle legendären Gegenstände im Besitz erhalten außerdem weitere fünf Punkte Fähigkeitstempo.

Die ehemals stärkste Klasse: Legendäre Items

Legendäre Gegenstände waren einst die Krone der Schöpfung in League of Legends, sind jetzt aber die zweitstärkste Klasse. Viele ihrer Vertreter wurden auf die Stufe der Mythics erhoben, um die generelle Stärke der Gegenstände relativ konstant zu halten. Bei den Legendären Items sind ebenfalls einige neue hinzugekommen, während Spieler andere als alte Bekannte erkennen dürften.

Klinge der Unendlichkeit: Der absolute Klassiker für Schützen bleibt auf der Stufe der legendären Items erhalten. Mit erhöhtem Angriffsschaden und zusätzlicher Wahrscheinlichkeit auf kritische Treffer macht man mit diesem Item als Schütze nichts falsch.

Manamune: Dieses Item gehört nach wie vor zum Inventar eines jeden Zauberer, der physischen Schaden anrichten kann. Mehr Mana und gleichzeitig mehr Angriffsschaden dürften sich für diese nämlich immer noch bewähren. Neuerdings gewährt Manamune etwas mehr Fähigkeitstempo, dafür kann das zusätzliche Mana nicht mehr gesteigert werden.

Naturgewalt: Dieses neue legendäre Item soll Tanks gegen magische Angriffe gegnerischer Champions schützen. Mehr Lebenspunkte sowie Magieresistenz gepaart mit erhöhtem Lauftempo könnten gegen einen lästigen Magier auf Top- oder Mid-Lane genau das Richtige sein.

Dieses Video frischt euer Gedächtnis mit 5 Fakten über LoL auf:
Das Ziel des neuen Systems

Der Aufbau des neuen Shops sowie die Item-Kategorien zielen laut Riot Games darauf ab, das Spiel und vor allem Item-Builds leichter verständlich zu machen. Bei der Community stoßen diese bisher auf gemischte Reaktionen – es häufen sich vor allem Beschwerden von langjährigen Spielern, die die umfassenden Änderungen stören.

Laut Riot Games selbst steckt hinter den Anpassungen allerdings ein größeres Ziel, mit dem bewusst die gesamte Spielerfahrung beeinflusst wurde:

“Wir wollen, dass die mythischen Gegenstände die aufregendsten und komplexesten Gegenstandseffekte bieten, weshalb wir die legendären Gegenstände vereinfacht haben, damit die Kombinationen insgesamt nicht noch komplizierter werden”, äußert Riot Games auf der offiziellen Seite des Spielentwicklers.

Weitere interessante Themen:

  • Rassismus-Skandal: LCK-Jungler erhält Sperre und Geldstrafe
  • LoL-Guide: So funktioniert Duskblade of Draktharr
  • Ruined King – League of Legends bekommt Rollenspiel

Was haltet ihr vom neuen Item-System? Schreibt es uns bei Social Media oder direkt auf Discord! Gebt uns hier gerne Feedback zu unserer Website!

Oder gebt uns doch Feedback zu unserer Website.

Alle Bilder von Riot Games


Source: Read Full Article