Verdrängt Valorant langsam CS:GO? Ein Überlick über die Zahlen | esports.com

In vielen Diskussionen rund um CS:GO und VALORANT scheiden sich die Geister. Manche behaupten Counter-Strike ist tot, andere wiederum sehen VALORANT auf dem absteigenden Ast. Wir haben für euch die vergangenen und aktuellen Zahlen verglichen.

Nach über 20 Jahren Counter-Strike sehen manche das Ende des Kult-Ego-Shooters und konvertieren zu dem neuen Konkurrenz-Spiel von Riot Games VALORANT. Dieses Spiel hat durch clevere Marketing-Kampagnen und Key-Drops über die Streaming-Plattform Twitch eine Menge Aufsehen erregt. Auch viele Ex-CS:GO Profis sind bereits für das neue Spiel unter Vertrag genommen worden. Damit stellt sich die Frage welche Auswirkungen der CS:GO-Ableger von Riot Games tatsächlich auf die Spielerzahlen von CS:GO ausgewirkt hat.

Counter-Strike Spielerzahlen

Untersucht man die Spielerzahlen von Counter-Strike: Global Offensive, kann man seit dem Release im Jahre 2012 ein stetiges Wachstum erkennen. Seit 2018 ist das Spiel kostenlos und sorgte damit in den Jahren 2019 und 2020 zu weiterem Wachstum der Spielerzahlen. Im April 2020 erreichte CS:GO den Höchstwert von 1,3 Millionen Spielern, obwohl zur gleichen Zeit VALORANT veröffentlicht wurde.

Counter-Strike Zuschauerzahlen

Auch die Zuschauerzahlen wachsen weiter. Mit einem täglichen Durchschnittshoch von 142.951 Zuschauern und einem Durchschnittstief von 14.059 Zuschauern kann sich der 20 Jahre alte Shooter sehen lassen.

VALORANT Zuschauerzahlen

VALORANT ist bei Twitch-Zuschauern aber immer noch sehr beliebt. Durch kluge Marketingstrategien wie den Beta-Key Drops auf Twitch, bei denen Spieler durchs bloße Verfolgen von Twitch-Streamern einen Schlüssel für die Beta-Version erhalten konnten, explodierten die Zuschauerzahlen. Das Allzeithoch von 1,7 Millionen gleichzeitigen Zuschauern konnte auch bei den größten Turnieren in CS:GO nie erreicht wurde.

Mit einem Durchschnittshoch von 232.553 und einem Durchschnittstief von 92.495 Zuschauern steht VALORANT rein optisch besser da, aber verglichen mit CS:GO basieren diese Durchschnittswerte auf einen relativ kurzen Zeitraum. Die Zahlen des Anfangshypes verwässern den relativen Durchschnitt und somit den korrekten direkten Vergleich. Im September 2020 verfolgten nur noch 45.000 Zuschauer täglich VALORANT-Streams.

VALORANT Spielerzahlen

Riot Games veröffentlicht zu der Anzahl der Spieler keine Daten. Daher können wir hier keine Zahlen vergleichen. Dennoch hat der Staff von VALORANT bisher noch keine Bemerkung gemacht, dass ihr Spiel in puncto Spielerzahlen CS:GO übertreffen konnte.

Fazit:

Über die Zukunft von VALORANT und CS:GO kann man keine Voreiligen Schlüsse ziehen. Einerseits kann Riot Games frischen Wind in die kompetitive-Szene bringen und mit neuen Features, Maps und neuen Möglichkeiten stark Starten, andererseits blieben die Zahlen der CS:GO-Spieler trotz des Eintritts eines Konkurrenten am Markt relativ stabil. VALORANT wird aber schon bald die ersten großen Esport-Turniere starten. Wir sind gespannt, wie sich das auswirken wird.

Weitere Themen die euch interessieren könnten:

  • “First Strike” – Riot Games erstes eigenes VALORANT-Turnier startet
  • Neuer Battlepass in VALORANT – Leichter, besser und mehr Zeit
  • CS:GO – Ehre genommen mit s1mple und yuurih
  • Alle CS:GO Tutorials auf einen Blick
  • Esport-Namen, die man kennen muss: GeT_RiGhT

WTF war das denn? Das ist die Frage, die sich bei folgenden CS:GO-Plays stellt. Aber seht selbst! Wir zeigen euch im folgenden Video unsere Favoriten zum Thema: “was zur Hölle ist da gerade passiert?”. Counter-Strike von seiner besten Seite.

Was glaubt ihr? Schreibt es uns auf Facebook, Twitter oder Instagram! Oder diskutiert auf unserem Discord mit!

Habt ihr Verbesserungswünsche für die Webseite? Schreibt es uns direkt!

Bilderquelle: Riot Games, Valve, GitHyp


Source: Read Full Article